flugzeug-bild.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Impressum

Dieses Wasserflugzeug "Baby Ace Model D" wurde von Stafford L.

(ID 28851)



Dieses Wasserflugzeug  Baby Ace Model D  wurde von Stafford L. Lamberd 1962 konstruiert. Mit einem besonders kräftigen 135-PS-Motor hatte es enorme Steigraten von bis zu 800 m/min, und Paul Poberezky schafft aus dem Geradeausflug bis zu 6 Loopings am Stück. Ausgestellt im EAA Museum Oshkosh, WI (3.12.10).

Dieses Wasserflugzeug "Baby Ace Model D" wurde von Stafford L. Lamberd 1962 konstruiert. Mit einem besonders kräftigen 135-PS-Motor hatte es enorme Steigraten von bis zu 800 m/min, und Paul Poberezky schafft aus dem Geradeausflug bis zu 6 Loopings am Stück. Ausgestellt im EAA Museum Oshkosh, WI (3.12.10).

Pat_42 https://photos.app.goo.gl/5i1buwxCdZLuACVPA 12.02.2011, 1010 Aufrufe, 0 Kommentare

EXIF: Datum 2010:12:03 14:18:19, Belichtungsdauer: 0.250 s (10/40) (1/4), Blende: f/3.5, ISO400, Brennweite: 5.30 (53/10)

0 Kommentare, Alle Kommentare
Kommentar verfassen
Ein kleiner Teil der Massen von Flugzeugen in Oshkosh - 26.07.2006
Ein kleiner Teil der Massen von Flugzeugen in Oshkosh - 26.07.2006
Rolf Reinhardt

Eine Douglas DC-3 vor dem EAA Museum Oshkosh, WI, (3.12.10). Sie wurde Ende 1934 für die American Airlines aus der DC-2 entwickelt. Mit Kriegsbeginn wurden 149 im Bau befindliche Flugzeuge von der US Army Air Force übernommen, und während des Krieges noch etwa 10.000 weitere gebaut.
Eine Douglas DC-3 vor dem EAA Museum Oshkosh, WI, (3.12.10). Sie wurde Ende 1934 für die American Airlines aus der DC-2 entwickelt. Mit Kriegsbeginn wurden 149 im Bau befindliche Flugzeuge von der US Army Air Force übernommen, und während des Krieges noch etwa 10.000 weitere gebaut.
Pat_42

Eine Replika des Fokker DR-1 Dreideckers ist im EAA Museum Oshkosh, WI, zu sehen (3.12.10). Sie war eines der berühmtesten Flugzeuge aus dem ersten Weltkrieg, doch keine überstand den zweiten Weltkrieg. Diese Replika wurde ab 1960 von Walt Redfern (EAA 143) aufgebaut, und flog am 24. Juli 1964. Sie trägt die Abzeichen von Lt. Hans Weiß.
Eine Replika des Fokker DR-1 Dreideckers ist im EAA Museum Oshkosh, WI, zu sehen (3.12.10). Sie war eines der berühmtesten Flugzeuge aus dem ersten Weltkrieg, doch keine überstand den zweiten Weltkrieg. Diese Replika wurde ab 1960 von Walt Redfern (EAA 143) aufgebaut, und flog am 24. Juli 1964. Sie trägt die Abzeichen von Lt. Hans Weiß.
Pat_42

Die Spartan C3-255 war ein dreisitziger Doppeldecker für Geschäftsleute. Die NC718N wurde von Halliburton Oil beschafft. Ab 1936 flog sie für die Oklahoma Militärakademie. 1953 in einer Scheune abgestellt, wurde sie 2002 von Patrick McNamara auf einer Auktion gekauft und anschließend restauriert. Ausgestellt im EAA Museum Oshkosh, WI (3.12.10).
Die Spartan C3-255 war ein dreisitziger Doppeldecker für Geschäftsleute. Die NC718N wurde von Halliburton Oil beschafft. Ab 1936 flog sie für die Oklahoma Militärakademie. 1953 in einer Scheune abgestellt, wurde sie 2002 von Patrick McNamara auf einer Auktion gekauft und anschließend restauriert. Ausgestellt im EAA Museum Oshkosh, WI (3.12.10).
Pat_42





Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.